Studie: "Wessis" stehen auf Aldi, "Ossis" favorisieren Kaufland

Dienstag, 29. Januar 2013
Im Westen ist Aldi der beliebteste Supermarkt
Im Westen ist Aldi der beliebteste Supermarkt
Themenseiten zu diesem Artikel:

Aldi Kaufland Discounter Ostdeutsche Lidl EDEKA Rewe



39,2 Prozent der Westdeutschen gehen am liebsten beim Discounter Aldi einkaufen. Dagegen strömen die Ostdeutschen ins Warenhaus Kaufland (33,1 Prozent). Bei ihnen rangieren Netto (27,4) und Lidl (21,5) auf den Plätzen zwei und drei. Die "Wessis" ziehen dagegen Edeka (32) und Rewe (24) vor. Das geht aus der aktuellen West-Ost-Markenstudie (WOM) 2012 hervor. Die MDR-Werbung und das Institut für angewandte Marketing- und Kommunikationsforschung (IMK) haben darin das Einkaufsverhalten von jeweils 1.000 Verbrauchern ab 18 Jahren in Ost und West erhoben. Darin zeigt sich zumindest eine Übereinstimmung in Ost und West: Etwa zwei Drittel der Konsumenten aus beiden Landesteilen gehen zu Discountern. Während jedoch bei den "Ossis" keine eindeutige Präferenz zwischen SB-Warenhäusern und Supermärkten auszumachen ist, ziehen Westdeutsche Supermärkte (57,2 Prozent) den Warenhäusern (28,8) vor.

Weitere Erkenntnisse: Angesichts der Vielzahl von Singles und Zweipersonenhaushalten in den östlichen Bundesländern wird dort meist auch nur für ein bis  zwei Personen einkauft und das häufig nur einmal in der Woche. Außerdem ist die Präferenz für Discounter in der Gesamtheit der Umfrageteilnehmer zwar annähernd gleich. Bis zur Zielgruppe 65-plus gilt jedoch: Je älter die Befragten im Osten werden, desto lieber kaufen sie beim Discounter. Im Westen ist es laut der Studie genau umgekehrt. fo
-
-
Meist gelesen
stats