Studie: Wechsel des Markennamens meist erfolglos

Montag, 26. April 2004

Mit der Umbenennung einer etablierten Marke sind Unternehmen in den meisten Fällen erfolglos. Dies zeigt die Studie "Auswirkungen des Markennamenwechsels auf den Markenwert" der Universität Mannheim. Danach sind nur ein Fünftel der Umbenennungen von Marken ein Gewinn für das Unternehmen. Der Rest mindert den Markenwert und kann die mit der Neupositionierung der Marke angestrebten Ziele nicht erreichen.

Ein neuer Name, so die Studie, komme einer neuen Marke gleich. Die Marke müsse praktisch von Grund auf neuaufgebaut werden. Positive Assoziationen und garantierte Nutzenversprechen können nicht einfach auf den neuen Markennamen übertragen werden. ork
Meist gelesen
stats