Studie: Vollsortimenter nutzen falsche Strategien gegen Discounter

Mittwoch, 11. August 2004

Handelsunternehmen müssen ihre Vermarktungs- und Entscheidungsstrategien so rasch wie möglich ändern, um Discountern die Stirn zu bieten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Mercer Management Consulting, München. Als fundamentalen Fehler betrachtet James Bacos, Director von Mercer Management Consulting, die primäre Orientierung an den Discountern. „Deren Geschäftsmodell können andere Supermärkte weder imitieren noch übertreffen. So wird die Übermacht der Discounter in Deutschland nicht gebrochen", betont Bacos.

Im Gegenteil, der massive Ausbau der Preiseinstiegssortimente und die faktische Preis-Gleichheit mit Aldi und Lidl in diesen Sortimenten wird von den Kunden kaum wahrgenommen. Vollsortimenter müssten vielmehr andere Vollsortimenter als Wettbewerber begreifen. Zudem machten viele Händler handwerkliche Fehler bei der Bewertung der Wirtschaftlichkeit von Werbeaktionen. Diese müssten mehr den strategischen Zielen entsprechen und dürften sich nicht allein an kurzfristigen Umsatzeffekten orientieren. ork
Meist gelesen
stats