Studie: Verbraucher enttäuscht über neue Energieanbieter

Donnerstag, 29. August 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

Strommarkt Liberalisierung Ernüchterung


Drei Jahre nach der Liberalisierung des Strommarkts herrscht bei den Kunden Ernüchterung. Zwar treten die neuen Anbieter kundenfreundlich auf, inhaltlich können sie aber nicht überzeugen. Das ist das Ergebnis einer Studie des Marktforschungsunternehmens Vocatus. Demnach sind Problembearbeitung, die Serviceverfügbarkeit und die Rechnungsstellung die wunden Punkte der Stromanbieter.

Für rund 20 Prozent der 950 in der Studie befragten Verbraucher sind lange Wartezeiten, mangelnde Erreichbarkeit und schleppende Bearbeitung von Kundenanliegen Anlass zu Kritik. Starken Unmut bei Kunden erzeugt auch die Rechnungsstellung. Die Rechnungen erfüllen laut Vocatus nicht die Erwartungen der Verbraucher. Die Produkte selbst gäben hingegen keinerlei Anlass zur Beschwerde. Bei der einheitlichen Qualität könnten die Kunden somit aber kaum Unterschiede zwischen den Energieversorgern feststellen.
Meist gelesen
stats