Studie: Preis ist Autokäufern wichtiger als Marke

Donnerstag, 25. November 2004

Kunden haben andere Kaufkriterien als Hersteller und Händler glauben. Dies ist das Ergebnis der 6. jährlichen "Cars Online"- Studie der Unternehmensberatung Capgemini. So sehen Händler und Hersteller den Markennamen mit jeweils 87 Prozent als wichtiges oder sehr wichtiges Kriterium für einen Kunden. Diese hingegen siedeln die Marke mit 65 Prozent lediglich im Mittelfeld an. Bedeutsamer sind den Kunden der Preis mit 89 Prozent (Händler: 83 Prozent; Hersteller: 91 Prozent) und der Spritverbrauch mit 83 Prozent (Händler: 70 Prozent; Hersteller: 72 Prozent). Eine weitere Lücke besteht bei der Umweltverträglichkeit. 68 Prozent der potenziellen Käufer ist diese wichtig oder sehr wichtig, während Händler und Hersteller den Faktor mit 34 und 48 Prozent deutlich geringer bewerten. Für die Studie wurden mehr als 4.500 Konsumenten, 300 Autohändler und 50 Hersteller in den USA, Kanada, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien, Schweden und China befragt. rp
Meist gelesen
stats