Studie: Modeinteressierte informieren sich direkt im Geschäft

Montag, 23. August 2010
Shop von H&M
Shop von H&M

Wenn es um den Kauf neuer Kleidung geht, dient in erster Linie der stationäre Handel als Inspirationsquelle: Jeder zweite Befragte durchforstet das aktuelle Angebot der Geschäfte. Auf Platz zwei folgt mit 43 Prozent der Schaufensterbummel. Das zeigt der aktuelle Kundenmonitor der "Textilwirtschaft" und GfK. 42 Prozent holen sich Anregungen in Katalogen von Versandhändlern. Knapp jeder Dritte sucht in Online-Shops nach was Passendem. 29 Prozent nutzen Zeitungsanzeigen und -beilagen. Schlusslicht in der Informationsbeschaffung sind die Social Networks mit zwei Prozent sowie Radiowerbung und mobile Angebote auf dem Handy mit je einem Prozent. Der Schwestertitel von HORIZONT und das Marktforschungsunternehmen befragten über 8500 Männer und Frauen ab 14 Jahren zu diesem Thema. hor
Meist gelesen
stats