Studie: Logos machen die Marke zum "Kult"

Dienstag, 04. März 2003

Wichtigste Voraussetzung für eine Marke, in die Liga so genannter Kultmarken aufgenommen zu werden, ist ein prägnantes und unverwechselbares Logo, das für einen hohen Wiedererkennungswert sorgt. Dies ist das Ergebnis einer internationalen Studie des Marktforschungsinstitutes Taylor Nelson Sofres (TNS).

Apple ist laut Studie die Nummer 1 unter Deutschlands Kultmarken: 65 Prozent der Befragten halten den Computerhersteller für eine Marken-Ikone. Der Musiksender MTV steht mit 60 Prozent an zweiter, die Motorräder von Harley-Davidson rangieren mit 56 Prozent der Nennungen an dritter Stelle der Kultmarken-Rangliste von TNS.

Auch andere Spitzenreiter bei den Deutschen stammen aus den USA: Nike, Levi's, "Playboy" und Yahoo. Die einzigen Ausnahmen sind Swatch (Schweiz) und Guinness-Bier (Irland). Die qualitative und quantitative Umfrage wurde unter rund 500 Marketingmanagern aus Konsumgüterunternehmen und Agenturen in acht Ländern durchgeführt. Alle Befragten, so betont TNS, hatten profunde Kenntnisse zum Thema Markenführung. rp
Meist gelesen
stats