Studie: Krise kommt in Köpfen der Verbraucher an

Freitag, 22. Mai 2009
Discounter profitieren von der Krise
Discounter profitieren von der Krise

Lange Zeit schien es so, als würden sich die deutschen Verbraucher in ihrem alltäglichen Konsum kaum von der allgegenwärtigen Krise anstecken lassen. Doch allmählich wird der Einfluss auf das Einkaufsverhalten immer stärker, zeigt eine repräsentative Studie der Berliner Markenberatung Musiol Munzinger Sasserath, für die 1011 Konsumenten befragt wurden. Die wohl deutlichste Entwicklung: Die Preisorientierung der Verbraucher nimmt derzeit massiv zu. Drei Viertel bekennen, häufiger Preise zu vergleichen als noch vor einem Jahr. Die Jagd auf billige Sonderangebote gehört bereits für 72 Prozent zum Einkauf dazu; eine Mehrheit reagiert auch mit dem verstärkten Gang zum Discounter (60 Prozent) und dem Griff zu günstigeren Marken (58 Prozent) auf die Krise.

Doch der Preis ist längst nicht alles: Überzeugt der Mehrwert, kann das selbst Sparwütige zum Kauf animieren. So sind etwa zwei Drittel der Verbraucher bereit, mehr Geld zu investieren, wenn sie dafür ein besonders energieeffizientes Produkt bekommen. Auch die Aussicht auf einen hohen Gesundheitsnutzen (51 Prozent) und besonderen Genuss (42 Prozent) lässt die Deutschen nach wie vor zum Portemonnaie greifen. jh 
Meist gelesen
stats