Studie: Käufer von Billigautos verzichten auf Service

Freitag, 28. Oktober 2005
Themenseiten zu diesem Artikel:

Billigauto Autokauf Dienstleistung Deutschland


Potenzielle Käufer von Billigautos können sich durchaus vorstellen auf Dienstleistungen rund um den Autokauf zu verzichten. Dies geht aus einer aktuellen Umfrage des Wiesbadener Beratungsunternehmens Marketing Partner hervor. Demnach ist es für 80 Prozent der über 1000 Befragten vorstellbar, die Probefahrt nicht beim Händler, sondern bei einer Autovermietung zu machen. 72 Prozent hätten keine Probleme damit, das Auto bei einer Tankstelle oder Autovermietung abzuholen. Das Fahrzeug über Telefon oder Internet zu bestellen, können sich 45 Prozent vorstellen.

Der Studie zufolge erwägen 11 Prozent der Befragten in Deutschland denKauf eines Billigautos innerhalb der nächsten 12 Monate. Binnen drei Jahren können sich sogar 47 Prozent der Verbraucher vorstellen, ein solches

Fahrzeug zu erwerben. jh





Meist gelesen
stats