Studie: Käse erfreut sich hoher Beliebtheit

Montag, 05. November 2007

Laut der aktuellen Sensor-Umfrage der Düsseldorfer Kommunikationsagentur Mediaedge CIA verwenden zwei Drittel der Erwachsenen und Jugendlichen ab 14 Jahren regelmäßig Käse. Nur knapp 7 Prozent der Konsumenten schließen den Kauf von Käse grundsätzlich aus. Für die Studie hat TNS Emnid, Bielefeld, rund 1300 Personen befragt. Entsprechend gut kennt sich die Mehrheit der Befragten beim Käseangebot und den gängigsten Sorten aus. Am bekanntesten ist Hart-/Schnittkäse mit 91 Prozent, gefolgt von Camembert/Brie mit 88 Prozent. Die allgemeine Bezeichnung Weichkäse ist 74 Prozent der Befragten ein Begriff.

Bei der offenen Frage nach der Bekanntheit von Käseherstellern und -marken zeigt sich, dass Konsumenten nicht klar zwischen Marken und Sorten unterscheiden: Leerdammer (30 Prozent) wird am häufigsten genannt, gefolgt von Gouda (24 Prozent), Philadelphia (19 Prozent) und Edamer (18 Prozent). Gefragt nach besonders empfehlenswerten Weichkäsemarken nennen 18 Prozent der Befragten spontan Géramont, es folgen Rotkäppchen (17 Prozent) und Bavaria Blu (12 Prozent). kj



Meist gelesen
stats