Studie: Im Preisvergleich ist unter Wal-Mart noch Luft

Montag, 24. Juli 2000

Die Deutschland-Dependance des US-Handelsriesen Wal-Mart ist im Preisvergleich nur Mittelmaß. Dies ergab eine Untersuchung des Bad Homburger Marktforschungsinstituts Drotax. Der Vergleich eines einheitlichen fiktiven Warenkorbs bringt es ans Licht: Bei den Aktionspreisen ist der Wal-Mart-Einkauf 1,2 Prozent teurer als der Durchschnitt der verglichenen vier Warenkörbe von Globus (1,6 Prozent billiger als der Durchschnitt), Kaufland (1,9 Prozent billiger), Real (0,7 Prozent billiger) und Toom (3 Prozent teurer). Bei den Normalpreisen ist Wal-Mart zwar 0,8 Prozent billiger, Globus bleibt jedoch noch darunter (2,2 Prozent). Toom liegt 0,5 Prozent unter Schnitt, Real ist 3,4 Prozent teurer. Kaufland wurde nicht erhoben.
Meist gelesen
stats