Studie: Hochschul-Sponsoring findet breite Zustimmung

Freitag, 03. August 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Ipsos Deutschland


Hochschul-Sponsoring findet in der deutschen Bevölkerung breite Zustimmung. Fast zwei Drittel der Deutschen und sogar 71 Prozent der Abiturienten und Studenten begrüssen das Engagement von Agenturen und Unternehmen. Doch nicht jedes Unternehmen wird als Sponsor akzeptiert. Besonders Computerhersteller, Internetprovider und Softwareanbieter haben im Bildungsbereich gute Chancen Geschäfte zu machen.

Unter den "Top Fünf" der passenden Unternehmen stehen ebenso Banken und Sparkassen wie Hersteller alkoholfreier Getränke. Ihnen wird bescheinigt, daß sie den Studenten bessere Unterrichtsmittel zur Verfügung stellen und sich um das Nachwachsen qualifizierter Arbeitskräfte verdient machen. Das ist das Ergebnis einer Studie, die das Marktforschungsinstitut Ipsos in Kooperation mit dem Hamburger Informationsdienst "New Business" initiiert und durchführt hat. Befragt wurden 1000 Personen in Deutschland ab 14 Jahren. Ipos untersuchte erst kürzlich die Akzeptanz bei Schul- und Kindergarten-Sponsoring.
Meist gelesen
stats