Studie: Handelsketten weiten ihre TV-Werbung aus

Donnerstag, 31. Oktober 2002

Für den Handel wird TV-Werbung zu einem immer wichtigeren Medium, um die Wertschöpfung zu sichern. Insbesondere im Lebensmittelhandel steht ein massiverer Einsatz von TV-Kampagnen bevor. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Werbezeiten-Vermarkters Seven-One Media. Darüber hinaus rechnen die Münchner damit, dass bis Ende kommenden Jahres einige Discounter ausscheren werden.

Derzeit werben weder Aldi, Lidl, Norma noch Schlecker im TV. Anlass zum Optimismus geben auch die TV-Spendings, die von 1999 bis Ende 2001von 270 Millionen Euro auf 478 Millionen gestiegen sind. In diesem Jahr erreichen die TV-Investionen noch vor Beginn des werbeintensiven Vorweihnachtsgeschäfts per September ein Volumen von 228 Millionen Euro.
Meist gelesen
stats