Studie: Großbanken mit Imagedefiziten

Montag, 16. Dezember 2002

Die Großbanken in Deutschland leiden weiterhin unter einem schlechten Image. Die Anzahl kritischer Beiträge über Banken in nationalen und internationalen Tageszeitungen liegt signifikant über denen anderer Wirtschaftsbereiche wie Telekommunikation, Mineralöl oder auch Brauereien. Zu diesen Ergebnissen kommen die PR-Agentur Harvard Public Relations und das MAG Institut für Medienanalysen in einer Untersuchung, für die 120.000 Artikel über 13 Großbanken in Deutschland in 70 nationalen und internationalen Tageszeitungen qualitativ ausgewertet wurden. Den Geldhäusern sei es entgegen den werblichen Versprechungen nicht geglückt, Aspekte wie "Kundenservice" oder "Kundenorientierung" erfolgreich in die Medien zu transportieren, so die Autoren.
Meist gelesen
stats