Studie: Europäische Unternehmen erwarten den Aufschwung

Freitag, 24. Mai 2002

Europäische Unternehmen bereiten sich derzeit auf einen wirtschaftlichen Aufschwung vor und tätigen strategische IT-Investitionen, die für eine erfolgreiche Positionierung im künftigen Wettbewerb sorgen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Marktforschungsunternehmens International Data Corporation (IDC) und des Softwareherstellers Microsoft.

82 Prozent der Unternehmen bestätigen, dass sie ihre IT-Ausgaben momentan auf gleichem Niveau aufrechterhalten oder erhöhen. 43 Prozent geben an, im IT-Bereich mehr Geld ausgeben zu wollen als vor einem Jahr. Unter allen untersuchten Ländern ist Deutschland am stärksten vom negativen wirtschaftlichen Klima betroffen. 47 Prozent der befragten Firmen gaben an, dass sich der Rückgang auf ihre Organisation ausgewirkt hat.

Gleichzeitig herrscht in Deutschland der größte Optimismus hinsichtlich der erwarteten Wiederbelebung. 66 Prozent der Unternehmen erwar-ten, dass sich das Wirtschaftsklima in den nächsten zwölf Monaten verbessert. Die Studie wurde in Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien, Schweden und Großbritannien durchgeführt. Befragt wurden Entscheidungsträger aus Unterneh-men unterschiedlicher Branchen mit mindestens 500 Mitarbeitern.
Meist gelesen
stats