Studie: Einzelhandel muss sich Bedürfnissen von Senioren stärker anpassen

Dienstag, 27. September 2011
Für die Studie hat A.T. Kearney 3000 Personen über 60 Jahre in 23 Ländern befragt
Für die Studie hat A.T. Kearney 3000 Personen über 60 Jahre in 23 Ländern befragt

Große Märkte, kleine Preise, kurze Warteschlangen, der schnelle Einkauf großer Mengen liegt im Interesse junger Konsumenten. Völlig in Vergessenheit gerät dabei, die stetig wachsende Zielgruppe der Älteren mit ihrer enormen Kaufkraft. A.T. Kearney hat eine globale Studie „What Do Mature Consumers Want“ veröffentlicht, um die Bedürfnisse von Senioren zu erfassen. Die Unternehmensberatung fand zum Beispiel heraus, dass ältere Kunden weniger Wert auf niedrige Preise und mehr Wert auf die Qualität der Produkte und Dienstleistungen legen. Sie sehen außerdem das Einkaufen als soziales Erlebnis und Freizeitbeschäftigung an und sind bereit mehr Zeit beim Einkaufen zu verbringen. Zwei Drittel der 70- bis 80- Jährigen gaben an, zwei Mal oder häufiger pro Woche einzukaufen. Auch die Größe der Geschäfte spielt eine Rolle, nur bevorzugen Senioren eher kleine, übersichtliche Geschäfte, die zu Fuß erreichbar sind und eine persönliche, freundliche Bedienung anbieten.

Für das Marktsegment wird bis zum Ende des Jahrzehnts ein Umsatz von 11 Billionen Euro jährlich erwartet. Die Erwartung deckt sich mit den aktuellen Prognosen zur weltweiten demografischen Entwicklung, dass es in fünf Jahren mehr Menschen über 60 als unter 5 Jahren geben wird.

Eine Forderung der Berater: Wenn Hersteller und Einzelhandel für das Wachstumssegment der Senioren interessant bleiben wollen, dann müssen sie sich einer strategischen Neuausrichtung unterziehen und die strukturellen Veränderungen der Altersgruppen bei der Planung von Einzelhandelsmärkten berücksichtigen. „Für Unternehmen wird es höchste Zeit, auf diesen tiefgreifenden kulturellen und demografischen Wandel zu reagieren“, so Mirko Warschun, Partner bei A. T. Kearney und Leiter des Beratungsbereiches Konsumgüterindustrie und Handel in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Für die aktuelle Studie hat A.T. Kearney 3000 Personen über 60 Jahre in 23 Ländern weltweit nach ihren Wünschen und Ansprüchen an den Einzelhandel und die Konsumgüterhersteller befragt. hor
Meist gelesen
stats