Studie: Deutsche sind besonders pessimistisch

Donnerstag, 25. November 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

USA Europa Asien Pazifik Marktforschungsinstitut


40 Prozent der europäischen Konsumenten glauben, dass sich die Wirtschaft habe sich im letzten halben Jahr verschlechtert hat. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Marktforschungsinstituts AC Nielsen, für die via Internet 14.000 Verbraucher in den USA und 27 weiteren Ländern in Europa und der Region Asien/Pazifik befragt wurden.

Die Deutschen sehen die wirtschaftliche Entwicklung noch negativer: Im letzten halben Jahr haben hierzulande 54 Prozent der Befragten eine Verschlechterung empfunden; 43 Prozent prognostizieren für die nächsten zwölf Monate eine weitere Verschlechterung. Die Deutschen geben ihr Geld am häufigsten für neue Kleidung aus und bilden bei den aushäusigen Freizeitaktivitäten mit nur 27 Prozent Nennungen das Schlusslicht, nur noch gefolgt von den Finnen und Schweden.

Spareinlagen wurden in nahezu allen europäischen Ländern am zweithäufigsten genannt, so auch hierzulande. Die Deutschen geben ihr frei verfügbares Geld vor allem für neue Kleidung (42 Prozent; Mehrfachnennungen möglich), Spareinlagen (34 Prozent), Verschönerung der eigenen vier Wände (29 Prozent) und neue Technologien (28 Prozent) aus. rp
Meist gelesen
stats