Studie: BMW und Hyundai auf der Überholspur

Montag, 25. Juli 2011
Die Studie basiert auf Indikatoren wie Absatz, Rendite und Innovationsstärke
Die Studie basiert auf Indikatoren wie Absatz, Rendite und Innovationsstärke

BMW und Hyundai setzen zum Überholen an. Das jedenfalls geht aus dem Branchenvergleich „Automotive Performance 2011" des Center of Automotive Management an der Fachhochschule in Bergisch Gladbach hervor, den das "Handelsblatt" heute veröffentlicht. In der Leistungsfähigkeit sollen demnach der Münchner Premiumanbieter und die koreanische Challengermarke sehr bald an Daimler vorbeiziehen. „Das Wachstumstempo von Hyundai und BMW ist enorm", sagt Studieninitiator Stefan Bratzel, Chef des Forschungsinstituts. Sehr bald heißt im Falle des Fifa-Sponsors aus Korea noch in diesem Jahr. Das ist um so bitterer, weil die Stuttgarter Edelmarke erst in diesem Jahr elf Plätze gutgemacht hat und im aktuellen Ranking hinter VW den zweiten Platz belegt. Die Wolfsburger haben in diesem Jahr Toyota als Spitzenreiter in dem Branchenvergleich abgelöst.

Doch den Platz hinter VW bedroht auch BMW, derzeit noch auf Platz 4. Besonders auf den Zukunftsfeldern Leichtbau und Vernetzung des Autos sieht Studienautor Bratzel die Münchner vorne. Der einstige Branchenprimus Toyota landet hingegen auf Platz 8. Das ist seit dem Start des Rankings im Jahr 2004 die schlechteste Platzierung der japanischen Marke.

Die von Bratzel initiierte Studie basiert auf Indikatoren wie Absatz, Rendite und Innovationsstärke. hor/mir
Meist gelesen
stats