Studie: Automarken-Räder werden kaum über Vertragshändler verkauft

Donnerstag, 16. Oktober 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Fahrradherstellung Autobauer Porsche


Ambitionierte Biker bescheinigen deutschen Autobauern Kompetenz in der Fahrradherstellung. Der übliche Vertrieb der Automarken-Räder über den Auto-Vertragshandel stößt allerdings auf wenig Zuspruch. Laut einer aktuellen Studie des Beratungsunternehmens Consline würden lediglich 12 Prozent der Fahrradfans ihr Rad im Autohandel kaufen.

Vorne liegt der Fahrradfachhandel mit einer Akzeptanz von 80 Prozent. Ebenfalls abgefragt wurde die wahrgenommene Positionierung der Mountain- und Trekking-Räder. Fahrräder von Porsche gelten als kompromisslos-sportlich, Mercedes-Benz-Räder eher als komfortabel-praktisch. kj
Meist gelesen
stats