Studie: Amazon verbindet Marken- und Preisstrategie am besten

Dienstag, 15. März 2011
Der Versender Amazon führt das Ranking von Millward Brown an
Der Versender Amazon führt das Ranking von Millward Brown an

Amazon bietet derzeit aus Sicht von Kunden die beste Kombination aus Markenwahrnehmung und Preisstrategie. Damit rangiert der Onlineversender vor Colgate, Nokia, Pampers und Visa. Das geht aus der aktuellen Studie des Marktforschungsunternehmen Millward Brown hervor. Die WPP-Tochter hat für die Analyse 1000 Marken aus 20 Ländern untersucht und zudem weltweit über eine Million Verbraucher befragt. Dabei zeigt sich, dass es nach der Wirtschaftskrise nicht mehr reicht, dem Kunden einen günstigen Preis anzubieten. 81 Prozent der Befragten lassen sich durch ein Markenversprechen zu einem Kauf verführen. Im vergangenen Jahr war noch bei 20 Prozent der Preis der ausschlaggebende Grund (2011: 7 Prozent).

"Für Markenhersteller geht es darum, eine Balance zu finden zwischen dem Bedürfnis des Verbrauchers nach Markenware und dessen Zahlungsbereitschaft", erklärt Bernd Büchner, Geschäftsführer von Millward Brown Deutschland. Gelingt einem Unternehmen diese Gratwanderung, dann erhalten günstige Marken in der Wahrnehmung des Konsumenten einen hohen Wert, sofern sie ein entsprechendes Bedürfnis erzeugen. In der diesjährigen Ausgabe der "Value-D: Balancing Desire and Price for Brand Success" schafft mit Lidl auch ein deutsches Unternehmen den Sprung unter die Top-10. mir
Meist gelesen
stats