Studenten kreieren crossmediale Kampagne für HSV-Benefizspiel

Dienstag, 13. Dezember 2011
-
-


Innerhalb eines Zeitraums von nur vier Wochen arbeitete eine Gruppe von 23 Studenten der privaten Hamburger Hochschule "Die Medienakademie" eine crossmediale Kampagne für den Fußball-Bundesligisten Hamburger SV aus. Sie zielt darauf ab, die Imtech-Arena beim Benefizspiel "Match against Poverty" der HSV-Allstars gegen Zidane, Ronaldo & Friends am 13. Dezember zu füllen. Zudem soll das Image des HSV nachhaltig verbessert werden. Bestandteile der Kampagne sind ein Radiospot, der dreimal täglich auf NDR2 läuft, ein Imagespot auf Youtube sowie ein Viral, in dem die Spieler Marcell Jansen, Dennis Diekmeier, Jeffrey Bruma und Dennis Aogo mitspielen. Auch auf der Facebook-Fanpage des Vereins und in verschiedenen Blogs und Foren mit Sport- oder HSV-Bezug finden User Informationen und Beiträge rund um das Event. Außerdem drehen die Studenten während der Arbeit am Projekt eine Dokumentation.

"Der HSV ist für die Studenten ein toller Kunde. So lernen sie die Komplexität einer crossmedialen Kampagne kennen. Der enorme Zeitdruck, sie innerhalb von nur vier Wochen zu entwickeln und umzusetzen, ist schon grenzwertig. Andererseits wird dadurch auch das kreative Potential der Studenten freigesetzt", sagt der leitende Dozent Guido Weihermüller.

Infos zum Spiel und Ticket-Bestellmöglichkeiten für Kurzentschlossene unter www.hsv.de.

hor
Meist gelesen
stats