Strategieschwenk: Alle großen Zigarettenfirmen schließen ihre Marken-Websites

Mittwoch, 10. Januar 2007

Noch am Anfang dieser Woche beteuerten JT International und British American Tobacco, ihre Marken-Websites für geschlossene Nutzergruppen trotz Werbeverbot online zu lassen. Nun der überraschende Schwenk: Alle Sites werden - wie bereits Reemtsma mit West und anderen verfahren ist - geschlossen. Wer etwa die BAT-Site Luckystrike.de besucht, erfährt, dass die Website geschlossen bleibt, bis eine gerichtliche Klärung der Frage erfolgt ist, in welchem Umfang Internetwerbung für Tabakprodukte künftig noch erlaubt ist. JT International wird die Seite für Camel nach Angaben von Susanne Knorre, Director Corporate Affairs, ebenfalls in Kürze schließen. kj

Meist gelesen
stats