Storck versüßt Bürostunden

Mittwoch, 31. Oktober 2001

Süßwarenhersteller Storck hat Großvater und Enkel aus der langjährigen Kampagne für das Lutschbonbon Werther's Orginal aufs Altenteil geschickt und setzt künftig auf Frauen beim Einkauf. Im TV-Spot, der in dieser Woche auf allen großen TV-Sendern gestartet ist, erklärt ein weibliches Verbraucher-Testimonial, das vor laufender Kamera an der Supermarktkasse interviewt wird, die Verzehranlässe gleich mit.

Statt in traditioneller Gemütlichkeit werden die Bonbons nun im Büro oder als kleine Stärkung zwischendurch verzehrt. Verantwortlich für die Kampagne zeichnet die Hamburger Agentur Pahnke & Partner, die sämtliche Marken des Familienunternehmens betreut. Die Storck-Gruppe mit Marken wie Campino, Nimm 2 und Toffifee erreichte im vergangenen Jahr ein Umsatzwachstum von 11 Prozent und will die Marktführerschaft auf dem deutschen Bonbon-Markt ausbauen.

In diesem Jahr wurden rund 33 Millionen Euro in die Werbung investiert. Im kommenden Jahr plant die Storck-Gruppe nach Informationen der "Lebensmittel-Zeitung" Werbemaßnahmen in Höhe von über 50 Millionen Euro. Weltweit erhöhte Storck die Werbeetats 2001 um 11,5 Prozent und erreicht damit international einen dreistelligen Millionenbetrag.
Meist gelesen
stats