Stimmung bestimmt die Kleidung von Jugendlichen

Mittwoch, 06. Dezember 2000
Themenseiten zu diesem Artikel:

Mode Marktforschungsinstitut Kleidung Konflikt


Jugendliche wählen ihre Mode in Abhängigkeit von ihrer Stimmung – so die Erkenntnis des Hamburger Marktforschungsinstituts A&B Analyse und Beratung. Laut Studienergebnissen befindet sich die gefühlsmäßige Grundeinstellung der Jugendlichen zwischen Konflikt und Harmonie, Pathos und Ironie. Aus Sicht der Trendforscher dominieren sieben verschiedene Stilthemen das aktuelle Gesamtbild der Jugendmode. „Urban Melancholy“ zum Beispiel beschreibt schlichte, bequeme und multifunktionale Kleidung, „Ghetto Royality“ weite Hip-Hop-Hosen, Shirts und Hemden von vorwiegend schwarzen Designern gepaart mit auffallenden Ringen und Goldketten. Um die Stilrichtungen zu lokalisieren, haben die Hamburger im Internet, in Fachzeitschriften und direkt am Ladentisch recherchiert.
Meist gelesen
stats