Stiftung Warentest warnt Anleger vor schlechter Bankenberatung

Donnerstag, 20. November 1997

Anlageempfehlungen von Banken und Sparkassen sollten Kunden mit Vorsicht genießen, schreibt die von der Stiftung Warentest herausgegebene Zeitschrift "Finanztest" in ihrer neuesten Ausgabe. Im Rahmen einer Untersuchung haben Testkunden 196 Beratungsgespräche in den bundesweiten Filialenvon 28 Kreditinstituten geführt. Jedes zweite verlief "mangelhaft" oder "sehr mangelhaft". Die größten Mängel: konkrete Anlageempfehlungen gab es zu selten, vereinzelt erlebten die Testkunden "Zockermentalität" und in vielen Fällen "auffälliges Zaudern" der Anlageberater.
Meist gelesen
stats