Stella geht in die Offensive

Mittwoch, 01. Dezember 1999

Angesichts des laufenden Insolvenzverfahrens will es der Musical-Veranstalter Stella noch einmal wissen und erhöht den Werbedruck. "Wir gehen werblich in die Offensive", kündigt Stella-Marketingleiter Volker Dittmer an. Gemeinsam mit den Hamburger Agenturen Jung v. Matt und Detterbeck/Wider denkt man über eine Modifikation des aktuellen Auftritts nach: In allen relevanten Sendern sind seit gut einer Woche drei 25-sekündige Spots zu "Starlight-Express", "Cats" und "Phantom der Oper" on Air. "Wir überlegen, den 10-sekündigen Reminder für den aktuellen Anlass zu nutzen", sagt Dittmer. Die denkbare Botschaft: "Wir lassen uns nicht unterkriegen." Möglich sei auch, dass der Auftritt komplett überarbeitet werde. "Wir werden aber keinen einzigen Spot absetzen, höchstens ersetzen," so Dittmer. Im Printbereich planen die Hamburger im Rahmen der aktuellen Weihnachtskampagne verstärkten Werbedruck in Tageszeitungen. "Dies sind wir dem Unternehmen wie dem gesamten Musical-Genre schuldig." Auch die Vermarktung von Merchandising-Artikeln soll forciert werden.
Meist gelesen
stats