Steigenberger strafft Markenportfolio

Donnerstag, 30. Oktober 2003

Steigenberger Hotels wird künftig nur noch mit den Marken Steigenberger Hotels & Resorts und Intercity Hotels auftreten. Die Marken Esprix und Maxx werden dagegen - je nach Standort und Ausstattung - in die beiden Hauptmarken integriert. Betroffen sind insgesamt 13 Häuser. Die Umstrukturierung soll bis Ende 2004 umgesetzt werden. "Design-Konzepte wie die Marken Maxx und Esprix lagen Anfang der 90er-Jahre im Trend und versprachen eine gute Entwicklung. Doch heute zeigt sich, dass nur Einzelhotels an wenigen Standorten mit diesem Anspruch erfolgreich sind", sagt Karl Anton Schattmaier, Sprecher des Vorstands von Steigenberger Hotels. "Design-Hotellerie in der Budget-Kategorie hat im veränderten Umfeld keine wirtschaftlich überzeugende Chance am Markt." Die Hotelgesellschaft wird künftig als Steigenberger Hotel Group firmieren. kj
Meist gelesen
stats