Start von Easymobile.de lässt Mobilfunkpreise purzeln

Mittwoch, 09. November 2005

Mit dem Markteintritt des britischen Mobilfunk-Discounters Easymobile.de geraten die Preise in Deutschland weiter unter Druck. Nur wenige Tage nach dem offiziellen Markenlaunch, der mit einer breit angelegten Kampagne begleitet wird (Agentur: Euro RSCG 4D, Amsterdam), reagieren die Wettbewerber bereits mit Preissenkungen auf den neuen Player. So wird etwa der Düsseldorfer E-Plus-Discounter Simyo, der zurzeit mit einem Wechselbonus von 5 Euro um Neukunden wirbt (Agentur: Aimaq Rapp Stolle, Berlin) seinen Minutenpreis Mitte November von 19 Cent auf 16 Cent senken und so mit Easymobile gleichziehen. Der neue Preis soll laut einer Sprecherin in die laufende Kampagne eingebunden werden. Auch der Hamburger Mobilfunk-Discounter Blau.de, der seit Mitte September mit dem Minutenpreis von 17,9 Cent um preisbewusste Handynutzer wirbt (Agentur: Red Rabbit, Hamburg), will seinen Minutenpreis auf 16 Cent senken. "Als neues Unternehmen sind wir vor wenigen Wochen mit dem Anspruch angetreten, unseren Kunden das attraktivste Mobilfunkprodukt zu bieten. Um diesem Ziel gerecht zu werden, haben wir jetzt unsere Positionierung im Markt durch das neue Tarifmodell noch einmal untermauert", begründet Geschäftsführer Martin Ostermayer den Schritt.

Es steht zu erwarten, dass auch die restlichen Wettbewerber nachziehen. Simply-Chef Paschalis Choulidis hatte kürzlich gegenüber HORIZONT.NET angekündigt, auf eventuelle Preissenkungen der Wettbewerber rasch reagieren zu wollen. Die Mobilcom-Tochter Klarmobil will nach Angaben von Sprecher Bernd Eilitz kurzfristig nichts an seinem Preis von 18 Cent ändern. "Bezieht man Taktung und Netzqualität mit ein, bieten wir insgesamt nach wie vor das fairste Angebot", so Eilitz. Sollten die Preise allerdings weiter sinken, werde Klarmobil reagieren. mas

Meist gelesen
stats