Starbucks Coffee betritt über Karstadt-Quelle den deutschen Markt

Donnerstag, 04. Oktober 2001

Starbucks Coffee International, eine Tochtergesellschaft der Starbucks Coffee Company, und der Warenhauskonzern Karstadt-Quelle haben eine Joint-Venture-Vereinbarung über die Eröffnung von Starbucks Coffee Houses in Deutschland unterzeichnet. An diesem Joint Venture ist Karstadt-Quelle mit 82 Prozent und der weltweit führende Anbieter, Röster und Vermarkter von Spezialitäten-Kaffee Starbucks mit 18 Prozent beteiligt.

Das erste Coffeehaus soll im Frühjahr 2002 in Berlin eröffnet werden. Betrieben wird es von der Karstadt Coffee GmbH. 20 Millionen Mark lässt sich der deutsche Einzelhandelsriese die Investition in den nächsten Jahren kosten. Weitere 10 bis 15 Stores sind 2002 noch vorgesehen. Neben Deutschland hat Starbucks auch Pläne zur Eröffnung eine Coffee Houses in Wien bekannt gegeben. Europäische Filialen gibt es bis jetzt nur in Zürich, Basel und Bern.
Meist gelesen
stats