Sri Lanka wirbt nach Tsunami-Katastrophe um Touristen

Freitag, 14. Januar 2005

Mit Hilfe einer groß angelegten Marketingkampagne in elf Märkten will das Fremdenverkehrsamt Sri Lankas die tropische Insel nach der Tsunami-Katastrophe zurück auf die touristische Landkarte bringen. Im Mittelpunkt des Auftritts wird die enorme touristische Vielseitigkeit Sri Lankas stehen. Der Schwerpunkt der Aktivitäten liegt auf touristischen Schlüsselmärkten wie Deutschland und England.

Eine weltweite PR-Kampagne soll zudem helfen, bei den Urlaubsreisenden wieder Vertrauen in die Destination aufzubauen. "Nach dem Seebeben Urlaub in Sri Lanka zu machen ist nicht moralisch verwerflich, sondern eine große Unterstützung für das Land, sich selbst zu helfen", erklärt Udaya Nanayakkara, Direktor des Fremdenverkehrsamtes in Colombo. Begleitet werden die Maßnahmen von zahlreichen geplanten Inforeisen für Expedienten und die Tourismusindustrie. jh
Meist gelesen
stats