Spring Break im Scion: Toyota lässt die Milch spritzen

Mittwoch, 11. April 2012
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Break Toyota Motor Toyota RTL 2 San Francisco


Für seltsame Spiele während des Spring Breaks sind die Amerikaner mittlerweile weltweit bekannt. Und so dürfte sich eigentlich kaum jemanden wundern, wenn Teile dieses Toyota-Spots in der nächsten Doku-Soap auf RTL2 über die Semesterferien der US-Universitäten auftauchen. Der Auftritt für die US-Marke Scion jedenfalls hat alles, was Aufmerksamkeit erzeugt: Vier Bikinischönheiten, ein wendiges Auto und viel, viel spritzende Milch. Mit der Online-Kampagne für den neuen Scion IQ will die japanische Marke vor allem zwei Dinge herausstellen: den kleinen Wendekreis und den großen Innenraum des Kleinwagens, der Platz für vier Erwachsene bietet. Beides kann man sachlich bewerben oder eben einfach schräg, indem man in dem Auto ein Essens-Gangbang veranstaltet. Was das ist? Vier Personen sitzen in dem Auto und versuchen, Donuts zu essen und Milch zu trinken, während der Stadtflitzer auf einem leeren Parkplatz vor Randy's Donuts ziemlich schnell im Kreis verkehrt. Die Folge sind fliegende Donuts und vor allem spritzende Milch, die aus den Bechern in Dekolleté  der vier Schönheiten landet.

Das mag für den einen eine Sauerei sein, ein Fall für die Innenreinigungs-Truppe bei Toyota oder einfach nur sexistisch. Für andere ist es genau die richtige Art, die Generation Y, die Toyota mit dem Auto erreichen will, anzusprechen. Viel nackte Haut, ein bisschen platte Erotik und Spring-Break-Feeling spiegeln genau das Lebensgefühl der jungen US-Amerikaner wider. Macht das Leben zur Party, auch wenn sie nur in einem Scion stattfindet.

Und damit die Öffentlichkeit nicht nur über „Babes and Donuts" redet, hat Toyota das Ganze auch noch mit vier Polizisten, vier Bilderbuch-Motorradfahrer und vier Freunden produziert. Die vier Spots, die nur in der digitalen Welt zu sehen sind, hat Attik in San Francisco kreiert und sind nicht zum Nachahmen geeignet. Daran wird sich nicht jeder halten. mir
Meist gelesen
stats