Spreadshirt: Nach Rekordwachstum nun TV-Offensive

Donnerstag, 29. März 2012
-
-

Das Social-Commerce-Unternehmen Spreadshirt legt ein fulminantes Wachstum hin. Der Umsatz stieg 2011 um 43 Prozent auf 45,8 Millionen Euro. Der Onlineversand für personalisierte Kleidung, der unter anderem mit TV-Sendern wie Vox Partnershops betreibt, erwartet für das laufende Jahr ähnliche Zuwächse. "Die Kooperationen und Shops mit großen Partnern spielen eine zunehmend wichtigere Rolle für unser Geschäft", sagt Spreadshirt-CEO Philip Rooke im Interview mit dem E-Commerce-Blog Etailment.de. Für das weitere Wachstum seien auch TV-Spots geplant. "Wir haben beispielsweise gerade TV-Spots für Frankreich und Deutschland produziert, die die Zuschauer in wenigen Wochen sehen können", so Rooke. Zusätzlich werde man auch weiterhin andere Offline-Maßnahmen wie Plakat, Radio und Print testen – und weiter ausbauen, was gut funktioniert.

Das komplette Interview lesen sie bei Etailment.de.

Die Textilindustrie hat schon jetzt den höchsten Anteil am gesamten E-Commerce, durch Mass Customization wird er weiter steigen“, so Rooke, „der Trend zu individuell gestalteter Kleidung bestimmt schon jetzt zunehmend den Shopping-Alltag der Konsumenten und wird die Branche noch nachhaltig verändern. Als Marktführer werden wir davon besonders profitieren. Mit zunehmender Bekanntheit und Nutzung beschleunigt sich unser Wachstum“.

Für 2012 prognostiziert Spreadshirt ein ähnliches Wachstum und peilt einen Umsatz in Höhe von rund 60 Millionen Euro an. Die weitere Internationalisierung sowie ein zweiter Produktionsstandort in Amerika (Las Vegas) sollen den Expansionskurs zusätzlich stützen. ork
Meist gelesen
stats