Spot-Vorschau: ING gibt mit Fernando Alonso Gas

Mittwoch, 12. März 2008

Der niederländische Finanzdienstleister ING startet in dieser Woche seine weltweite Kampagne mit dem zweifachen Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso und Rennfahrer Nelson Piquet. Nach seinem rund einjährigen Intermezzo kehrt der Spanier Alonso in der Saison 2008 wieder in das Renault-Team zurück, das ING seit rund einem Jahr sponsort. Der Brasilianer Piquet, Sohn des gleichnamigen ehemaligen Formel-1-Weltmeisters, wurde von Renault für die kommende Saison als zweiter Fahrer unter Vertrag genommen. Der Startschuss für den 30- bis 45-sekündigen TV-Spot fällt am 14. März zu Beginn des ING Australian Grand Prix Wochenendes in 31 Ländern. Ab dann ist der Werbefilm an jedem Rennwochenende des Grand-Prix-Kalenders auf den reichweitenstarken nationalen Sportkanälen sowie auf internationalen TV-Sendern zu sehen. Flankierend kommen Print- und Onlinemaßnahmen zum Einsatz. Die Kernaussage der Kampagne ist, dass ING Orientierung im Finanzdschungel bieten will, damit sich der Kunde auf das Wesentliche konzentrieren kann. "Wir wissen, wie kompliziert der Umgang mit finanziellen Angelegenheiten für die meisten Menschen ist. Unsere Kampagne illustriert das sehr effektiv", sagt Isabelle Conner, Leiterin Branding & Sponsoring. Verantwortlich für die Kreation ist die Londoner Werbeagentur Iris.

Die ING-Gruppe nutzt bereits im zweiten Jahr als Sponsor die Formel-Plattform. Neben ihrem Engagement als Hauptsponsor des Renault-Teams agiert sie auch als Titelsponsor des Grand-Prix-Rennen in Australien, Belgien und Ungarn und 13 der insgesamt 18 Formel-1-Strecken sind von ING-Brandings gesäumt. bn

Meist gelesen
stats