Spot-Schau: Sarkozy-Freundin Carla Bruni wirbt für Lancia

Mittwoch, 16. Januar 2008
Sonnt sich gern im Rampenlicht: Carla Bruni
Sonnt sich gern im Rampenlicht: Carla Bruni

 Seit der Liaison mit Frankreichs Staatspräsident Nikolas Sarkozy ist sie in aller Munde: Carla Bruni, ehemaliges Topmodel und Sängerin. Nun tritt die Halbitalienerin als Testimonial für die Fiat-Marke Lancia an. Ab dem kommenden Wochenende wirbt die 40-Jährige hierzulande bundesweit auf Anzeigenmotiven für den Mini-Van Musa. Die Kampagne, die unter anderem in Lifestyle-Titeln geschaltet wird, stammt von der Agentur Armando Testa in Turin und Frankfurt. Lancia hatte im vergangenen Herbst bekanntgegeben, künftig mit Bruni als Testimonial zusammenzuarbeiten. In Frankreich warb das Ex-Model bereits in einem - ebenfalls von Armando Testa entwickelten - TV-Spot für den Musa. Der Film wird nach Angaben eines Unternehmenssprechers in Deutschland nicht im TV zum Einsatz kommen. Dafür sollen hierzulande Spots im Kino ausgestrahlt werden.

Den ungeahnten Rummel um das Testimonial seiner Marke kommentierte Lancia-Chef Olivier Francois bereits mit einem augenzwinkernden Spruch an die Adresse seines französischen Landsmannes Sarkozy: "Ich war schneller als Sarkozy. Ich konnte Carla Bruni bereits vor Monaten als Muse für Lancia gewinnen", so Francois in einem Interview mit der italienischen Tageszeitung "Il Giornale". jh

Meist gelesen
stats