Spot-Preview: Dramatischer Auftritt für C-Klasse-Kombi

Mittwoch, 14. November 2007

Mercedes-Benz legt die erste Launchkampagne mit seiner überarbeiteten Werbelinie vor: Im aufwendigen TV-Spot für die Kombivariante der C-Klasse hat das Fahrzeug einen rasanten Auftritt auf einer Opernbühne. Zum Verkaufsstart des wichtigen Volumenmodells zeigt das Commercial den Kombi im stilisierten Kampf mit Wind und Wetter. Die Botschaft des Films, der von Markenfilm in Wedel produziert wurde: "Fahrkultur in großem Stil". Den Auftakt für die Kampagne machen begleitenden Printmotive, die ebenfalls das Opernmotiv aufgreifen und ab dem heutigen Mittwoch in auflagenstarken Publikumszeitschriften geschaltet werden. Der TV-Spot, wie der gesamte Auftritt von Jung von Matt/Spree kreiert, wird später folgen. Die Mediaplanung erledigt PHD in Stuttgart.

Neue Werbelinie für den Stern

In der Kampagne für den C-Klasse-Kombi setzt Mercedes seine überarbeitete Werbelinie erstmals in einer Launchkampagne um. Zentrale Neuerung: Der bekannte Dreizack-Stern verliert seine Schattierung und prangt in zweidimensionaler Ausführung immer am oberen Rand der Werbematerialien. Zudem verordnet sich die Marke eine größere Freiheit in der Inszenierung: So will der Autobauer die bisherige Konzentration auf Automobilaufnahmen auflockern und verstärkt auch Architektur-, Personen- und Landschaftsaufnahmen zum Einsatz bringen. Ziel der Mercedes-Marketer ist es, eine einheitliche Bildwelt zu schaffen - übergreifend für alle Produktkategorien und Dienstleistungen der Marke.


Wie bereits zur Einführung der C-Klasse-Limousine im Frühjahr setzt Mercedes für den Kombi auf Testfahrangebote, mit denen die Kaufwahrscheinlichkeit erhöht werden soll. So können Urlauber in ausgewählten Robinson Clubs ab Dezember das sogenannte T-Modell der C-Klasse probefahren. Zudem wird das Fahrzeug in Premium-Shopping-Centern in Deutschland präsentiert.

Hinzu kommen verschiedene Mobile- und Onlinemaßnahmen, mit denen der potenzielle Kunde nähere Produktinformationen zu der Kombiversion des Volumenträgers C-Klasse abrufen kann. Das T-Modell stand in der Vergangenheit für ein Fünftel des Absatzes der Baureihe.
Meist gelesen
stats