Spot-Preview: Citroën führt neue Werbelinie ein

Donnerstag, 19. Februar 2009
Der neue Markenauftritt bekommt Konturen
Der neue Markenauftritt bekommt Konturen

Wenige Wochen nach seinem Markenrelaunch schickt der französische Autobauer Citroën nun eine erste Kampagne on Air, die das neue Auftreten der Marke widerspiegelt. Das zentrale Commercial für den C3 Picasso startet am 27. Februar auf reichweitenstarken Sendern, die federführende Agentur Euro RSCG in Düsseldorf setzt in dem Spot auf großes Entertainment: In dem 30-Sekünder feiern mit den "Ghostbusters" Kino-Kultfiguren aus den 80er Jahren ihr Comeback. In dem von HSI in London produzierten Film saugen die drei Geisterjäger in den Straßen von New York ein riesiges Ungetüm aus Freizeit-Gegenständen in den Kofferraum ihres Mini-Vans - damit soll das geräumige Platzangebot in dem Modell verdeutlicht werden. "Diese Kampagne ist das erste Beispiel für die neue kommunikative Linie, die wir mit der Neuausrichtung unserer Marke einführen. Wir wollen den Nutzen unserer Produkte für den Kunden in der Werbung stärker in den Mittelpunkt rücken - selbstverständlich immer in Verbindung mit einer aufmerksamkeitsstakren kreativen Idee", sagt Marketing-Direktorin Sonja Heine.

Im Vorfeld der Kampagne hatte Citroën versucht, mit einer Viral-Kampagne im Internet die Aufmerksamkeit für die Kampagne zu schüren: In einem Blog behauptete der angebliche Mitarbeiter einer Filmproduktionsfirma, exklusive Bilder vom Dreh des dritten Teils von "Ghostbusters" zu präsentieren - dabei handelte es sich um Material der Spot-Produktion, an der auch das bekannte Visual-Effects-Haus The Embassy in Vancouver beteiligt war. Neben der Viral-Aktion setzt der Autobauer für den C3 Picasso auf Außenwerbung, Anzeigen in Zeitschriften und Online-Werbung.   
Meist gelesen
stats