Spot-Premiere: Schweinsteigers erster Flirt mit Funny-Frisch

Donnerstag, 06. Januar 2011
-
-

Anfang Dezember gab Funny-Frisch die Verpflichtung von Bastian Schweinsteiger als Markenbotschafter bekannt. Am kommenden Montag - und damit gerade einmal fünf Wochen nach dem Vertragsabschluss - schickt die Chips-Marke aus dem Hause Intersnack bereits den ersten TV-Spot mit dem prominenten Nationalkicker auf Sendung. HORIZONT.NET zeigt das Commercial vorab.


Der von TBWA, Düsseldorf, entwickelte Werbefilm spielt vor allem mit der Bekanntheit des Fußballstars vom Rekordmeister FC Bayern München. In dem von E+P Commercials in Hamburg produzierten 22-Sekünder macht sich Bastian Schweinsteiger auf einer Ledercouch in einer Lobby über eine Tüte Funny-Frisch her. Der ungestörte Genuss ist in der Öffentlichkeit freilich nur von kurzer Dauer: Kaum hat Schweinsteiger die ersten Chips verschlungen, wird er bereits von einer jungen Dame bedrängt, die um ein Autogramm bittet und ihn aus Mangel an Alternativen auf der Funny-Frisch-Tüte unterschreiben lässt.

An dieser Stelle kommt schließlich das Produkt ins Spiel - wodurch die Mission der Autogrammjägerin kurz vor dem Ziel noch zu scheitern droht. Denn Schweinsteiger will seine Funny-Frisch-Tüte offenbar nur in geplündertem Zustand hergeben und reisst der jungen Dame die sicher geglaubte Trophäe kurzerhand wieder aus den Händen. Mit dem Hinweis, sie könne sich die Tüte in fünf Minuten wieder abholen, gelingt dem 26-Jährigen am Ende aber doch noch ein Happy End.

Initiative Media schaltet den TV-Spot ab kommendem Montag auf der ARD sowie auf allen reichweitenstarken Privatsendern. Wie eine Sprecherin mitteilt, wird das Medium TV im Mittelpunkt der Kampagne stehen, die über das gesamte Jahr hinweg laufen wird. Unterstützt wird die TV-Offensive mit Werbemaßnahmen in Printmedien - vor allem der "Bild-Zeitung" - und mit City-Light-Plakaten. Zudem soll Schweinsteiger über PR-Aktionen und am PoS Kaufimpulse geben.

Schweinsteigers Werbevertrag mit Funny-Frisch gilt zunächst für die Dauer von zwei Jahren. Zuvor hatte der Fußballstar unter anderem für Bifi und die Börse Stuttgart geworben. Zudem tauchte Schweinsteiger in diversen Spots der WM-Sponsoren auf. mas
Meist gelesen
stats