Spot-Premiere: Nokia greift Apple mit Multimedia-Handy N96 an

Donnerstag, 02. Oktober 2008
Die Anzeigenmotive stellen unter anderem die Entertainmentangebote in den Mittelpunkt
Die Anzeigenmotive stellen unter anderem die Entertainmentangebote in den Mittelpunkt
Themenseiten zu diesem Artikel:

Nokia N96 Handymodell Konzernangabe Apple Verkaufsstart IPG


Ende dieser Woche ist es soweit. Dann bringt Nokia das Handymodell N96 - nach eigenen Angaben das neue Flagschiff der "Multimedia-Computer" aus der hochwertig positionierten Nseries-Reihe - in den Handel. Mit dem Verkaufsstart rückt das Gerät in den Mittelpunkt der Kampagne „Connected Fusions“.
Unter dem Slogan „Internet für dich. Und von dir“ werden dabei die Multimedia-Eigenschaften des Nokia N96 und die auf dem Online-Portal Ovi gebündelten Internetdienste wie Musik-Downloads, Spiele und Navigationsservices ins Rampenlicht gestellt. Die von IPG in Großbritannien entwickelte und von JWT in Düsseldorf für den deutschen Markt adaptierte Kampagne wird von Oktober bis Dezember 2008 auf City Light Postern, im Fachhandel sowie auf Anzeigen zu sehen sein. Parallel wird die Hamburger Niederlassung von Mediacom einen 30-sekündigen TV-Spot auf  reichweitenstarken Privatsendern sowie im Kino schalten.

Mit dem N96 wehrt sich Nokia auch gegen die Angriffe von Apple. Mit dem Launch des iPhone hat sich der einstige Computerkonzern einen Ruf als Innovator im Segment der Multimediahandys erarbeitet - und macht seither den klassischen Mobiltelefonherstellern die besonders umsatzkräftigen Zielgruppen abspenstig. Um mit dem N96 die alten Machtverhältnisse wieder herzustellen, hat Nokia in puncto Technik nicht gekleckert, sondern geklotzt. So kommt das Gerät mit einem 16 Gigabyte großen internen Speicher für bis zu 40 Stunden Videomaterial, einer 5 Megapixel Kamera mit Carl Zeiss Optik, sprachgeführter Navigation und einem extra großen Display daher. Darüber hinaus ist der Nokia Spieleservice N-Gage in das Gerät integriert. Eingebaute Lautsprecher mit Unterstützung für 3D-Sound sollen zudem hochwertige Klangerlebnisse für Filme, Videos und Musik garantieren.

Das Nokia-Management hofft, dass das Gerät vom Markt angenommen wird. „Egal, ob es darum geht, Videos zu schauen oder Fotos zu machen und diese anschließend mit geografischen Informationen zum Aufnahmestandort zu versehen oder aber direkt ins Internet hochzuladen – mit dem Nokia N96 stoßen mobile Unterhaltung und Kommunikation in jeder Hinsicht in eine neue Dimension vor", sagt Jonas Geust, Vice President, Nokia Nseries. Der Verkaufspreis soll ohne Vertrag bei 729 Euro liegen. mas
Meist gelesen
stats