Spot-Premiere: Motorola greift Apple an - und setzt auf Google

Dienstag, 02. Februar 2010
Hoffnungsträger: Das Milestone von Motorola
Hoffnungsträger: Das Milestone von Motorola
Themenseiten zu diesem Artikel:

Motorola Apple Google Mobiltelefon J.P. Boden Nokia Samsung


Motorola stemmt sich mit aller Kraft gegen seinen zunehmenden Bedeutungsverlust im Markt für Mobiltelefone. Nachdem der traditionsreiche US-Handybauer zuletzt deutlich Boden gegenüber Wettbewerbern wie Apple, Nokia und Samsung verloren hat, soll jetzt ein neues Smartphone mit dem vielsagenden Namen Milestone endlich die Talfahrt stoppen.
Mit dem Gerät, das als erstes Smartphone überhaupt mit dem Google-Betriebssystem Andoid 2.0 daherkommt, greift Motorola vor allem Apple an: Das Milestone bietet nicht nur zahlreiche Funktionen des iPhone, sondern lockt auch mit tausenden Applikationen und Widgets aus Googles freier App-Plattform Android Market, darunter Google Maps, Google Mail und YouTube. Grund genug für Motorola, nach längerer Pause auch mal wieder Geld für klassische Werbung in die Hand zu nehmen. HORIZONT.NET zeigt den TV-Spot vorab.

Der Startschuss der internationalen Kommunikationsoffensive fällt noch in dieser Woche in Deutschland. Laut Claudia Läpke, Marketing Director Motorola, wird das von Ogilvy kreierte Commercial (Animation: Stink) dann weltweit erstmals zu sehen sein. "Am Abend des 4. Februar wird unsere Werbung in einer Spot-Premiere von 20.13 Uhr bis 20.15 Uhr parallel auf zehn TV-Sendern ausgestrahlt", kündigt Läpke gegenüber HORIZONT.NET an. Danach wird der Spot, der in einer 30-sekündigen und einer 20-sekündigen Version vorliegt, zunächst bis 10. März auf den Sendern Pro Sieben, RTL, RTL2, Sat1, VIVA, VOX, Comedy Central, DMAX, Kabeleins, MTV und N-tv geschaltet.

Unterstützt wird die TV-Kampagne mit Werbemitteln am PoS sowie Bannern und Video-Ads auf reichweitenstarken Seiten wie Chip.de, ProSieben.de und RTL.de. Außerdem machen animierte Flashbanner auf den Webseiten von Chip, Focus, GQ, Playboy, Sport1 und Welt sowie bei Social Communities wie XING und Wer-kennt-wen auf das Produkt aufmerksam.

Die Hoffnungen von Motorola in Bezug auf das Milestone könnten kaum größer sein: „Milestone ist ein Smartphone ohne Limits für eindrucksvolle Web- und Messaging-Erlebnisse. Motorolas langjährige Design-Erfahrung und ein wirklich komplett neues Android-Erlebnis machen das erst möglich", trommelt Ralf Gerbershagen, Chef von Motorola Deutschland und General Manager Mobile Devices Western Europe, für das neue Produkt. Die Ausstattung spricht dafür, dass Motorola sich diesmal nicht lumpen lassen will: Neben einem extra breiten Display, einer Zoom-Funktion beim Surfen, 5-Megapixel-Kamera, einer Volltastatur und der Video-Wiedergabe in DVD-Qualität bietet der laut Unternehmensangaben weltweit dünnste Slider knapp 20.000 Programme (Apps) aus dem Android Market an.

Dazu, wie viele Milestone-Geräte Motorola verkaufen will, äußert sich das Unternehmen nicht. Immerhin konnte das Unternehmen einige Vertriebspartner gewinnen. So können deutsche Mobilfunknutzer das Milestone in den Shops von O2, Vodafone und The Phone House kaufen. Kostenpunkt: 500 Euro. Mit Vertrag ist das Handy schon ab 49 Euro zu haben. mas

-
-
Meist gelesen
stats