Spot-Premiere: Media Markt startet Weihnachtsoffensive mit Mario Barth

Mittwoch, 28. Oktober 2009
-
-

Am Donnerstag geht es los: Dann startet Media Markt seine mit Spannung erwartete große Jahresendoffensive mit TV-Komiker Mario Barth. HORIZONT.NET zeigt den ersten von zunächst sechs TV-Spots mit dem neuen Testimonial vorab.
In den von Kempertrautmann in Berlin entwickelten Commercials spielt der Nachfolger von Ex-Werbepartner Oli Dittrich im Wesentlichen sich selbst: Auf einer Bühne gibt er vor Tausenden Zuschauern den großen Entertainer - nur dass er diesmal eben nicht für RTL, sondern für den Ingolstädter Elektronikriesen Media Markt Witze reisst. Die drehen sich um ein für Barth altbekanntes Thema - den ewigen Kampf der Geschlechter, den der Komiker auch immer wieder in seinen TV-Shows thematisiert.

Die von Markenfilm in Hamburg gemeinsam mit Regisseur Arne Feldhusen ("Stromberg") produzierten Spots zeigen mit einem Augenzwinkern, warum Männer und Frauen mit ihren grundverschiedenen Weltanschauungen und Interessen einfach nicht miteinander können. So hält in einem der Spots, die auf einer Showbühne im Media Markt Itzehoe vor 1200 Statisten gedreht wurden, eine junge Frau, die nach einer DVD Ausschau hält, das Videoformat Blue Ray für einen Schauspieler und stellt unter den verzweifelten Blicken ihres Partners voller Verwunderung fest, dass dieser Blue Ray anscheinend in allen ausgestellten Filmen mitspielt.

Exklusiv für Abonnenten

Exklusiv für Abonnenten
Alle Hintergründe lesen Sie in der aktuellen HORIZONT-Ausgabe vom 29. Oktober.

HORIZONT abonnieren
HORIZONT E-Paper abonnieren


Die Commercials mit Barth, die mit dem Motto „Das ist mein Laden!" schließen, werden durch eine massive Print- und Internetkampagne ergänzt. Darüber hinaus sind Außenwerbung, Funk-Spots, Kinowerbung und Aktivitäten am PoS geplant.

Wieviel genau Media Markt in die Kampagne investiert, ist unklar. Allerdings dürfte das Budget beträchtlich sein. Die Weihnachtsoffensive ist traditionell die wichtigste  Kampagne des Jahres. Schon von Januar bis September hatte Media Markt laut Nielsen Media Research brutto 290 Millionen Euro in klassische Werbung gesteckt. Nur Procter & Gamble und Aldi investierten mehr.

Neben Kempertrautmann und Markenfilm haben auch der Fotograf Sven Glage, Optix Digital Pictures (Postproduktion), nhb (Vertonung/Sounddesign), die Tonstudios Studio Funk Hamburg/Berlin und EXIT Studios, die Postproduktion Pictorion Das Werk München, die Media-Agentur Universal sowie die Online-Agentur For Sale Digital an der Kampagnenentwicklung mitgearbeitet. mas
Meist gelesen
stats