Spot-Premiere: Media-Markt flutet Werbeblöcke mit der Hightech-WG

Freitag, 26. Oktober 2012
Media-Markt wirbt auch zu Weihnachten wieder mit dem Preis
Media-Markt wirbt auch zu Weihnachten wieder mit dem Preis

Nach der Konzernschwester Saturn läutet jetzt auch Media-Markt die Weihnachtssaison ein. Mit der Kampagne, die am morgigen Samstag startet, dürfte der Ingolstädter Handelsriese seine werbliche Zurückhaltung in diesem Jahr wohl endgültig vergessen machen. Mit nicht weniger als 12 TV-Spots will Media-Markt Christmas-Shopper in seine Filialen locken. HORIZONT.NET zeigt den ersten Spot und die Kampagnenmotive vorab.
Im Mittelpunkt des von Stammbetreuer Ogilvy & Mather, Frankfurt, entwickelten Auftritts steht die sogenannte Media-WG. Dahinter stehen fünf junge Elektronik-Freaks, die ihre Schwäche für Hightech-Produkte aller Art in einer Wohngemeinschaft voll ausleben. Von dem geheimen Männer-Paradies im Bad über das vollvernetzte Heimkino bis hin zum Schlafzimmer, das sich auf Knopfdruck in eine „Liebesoase“ verwandelt, bekommen die TV-Zuschauer die unterschiedlichsten High-Tech-Träume zu sehen.

 
Auch City-Light-Poster kommen zum Einsatz
Auch City-Light-Poster kommen zum Einsatz
Mit den 12 TV-Spots, die Ogilvy & Mather mit der Berliner Produktionsfirma Partizan und Regisseur Christopher Schier umgesetzt hat, ist es aber noch lange nicht getan. Die Kampagne mit dem Motto „Verrückte da draußen: Willkommen beim Preis“ wird auch außerhalb der TV-Werbeblöcke (Planung und Einkauf: Universal McCann) deutlich zu sehen sein. Im Mediaplan sind auch Maßnahmen auf Außenwerbeflächen, am Point of Sale, im Hörfunk und im Internet vorgesehen.

Die Mitglieder der Media-WG
Die Mitglieder der Media-WG
Bei den Online-Maßnahmen, die von For Sale Digital entwickelt und von Plan.net geschaltet werden, liegt der Fokus stärker als bislang auf sozialen Medien. Grund: Media-Markt hat sich vorgenommen, insbesondere bei jüngeren Verbrauchern Boden gut zu machen. Diese Zielgruppe glaubt der Konzern vor allem über seine Facebook-Seite erreichen zu können, wo Media-Markt die nach eigenen Angaben "größte Online-WG aller Zeiten" gründen will. Dort sollen User bis Jahresende an diversen Spielen und Wettbewerben teilnehmen und mit anderen WG-Bewohnern interagieren können.

„Unsere Botschaft an die Kunden ist klar und eindeutig: Media Markt versteht sie und teilt ihre Elektronik-Verrücktheit“, erklärt Wolfgang Kirsch, Vorsitzender der Geschäftsführung von Media Markt Deutschland. Ein weiteres Ziel der Kampagne sei es, Media-Markt als Preisführer zu positionieren.

Nielsen: Die 20 größten Werbungtreibenden bis September 2012

#CHB+68782#
Die Holding Media-Saturn, zu der neben Media-Markt auch Saturn gehört, hatte in diesem Jahr werblich etwas auf die Bremse getreten. Der Brutto-Auswertung von Nielsen zufolge investierte das Unternehmen in der Zeit von Januar bis einschließlich September 2012 gut 233 Millionen Euro in Kommunikation. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Minus von 15,4 Prozent. Damit ist Media-Saturn im Ranking der größten werbungtreibenden Unternehmen Deutschlands auf Rang 4 hinter Procter & Gamble, Ferrero und Loreal abgerutscht (siehe Chart). Im Jahr 2011 war Media-Saturn mit 410 Millionen Euro noch die Nummer 2 (siehe Chart unter der News). mas
Meist gelesen
stats