Spot-Premiere: Mango startet TV-Offensive mit Kate Moss

Donnerstag, 01. September 2011
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Kate Moss Mango Modelabel Gehversuch Fotomodel London Burberry


Nach den ersten Gehversuchen 2010 geht das spanische Modelabel Mango mit einem Image-Spot ins deutsche Fernsehen. Für den Film, der auch international läuft, nahm Mango erneut das britische Fotomodel Kate Moss unter Vertrag. Moss präsentiert in der Kampagne die Herbst/Winter-Kollektion 2011.


In dem 20-Sekünder probiert sie verschiedene Outfits in der Umkleidekabine einer Mangofiliale an und verschwindet am Ende mit voll bepackten Einkaufstüten. Gedreht wurde das Commercial unter Regie des bekannten Fotografen Terry Richardson in London. Der Spot läuft vom 29. August bis zum 18. September auf den Sendern RTL, Sat 1, Vox, Pro Sieben, Sixx und RTL 2. Kreativ unterstützt wurde Mango von der amerikanischen Agentur Art Partner, die zahlreiche Modelabels wie Louis Vitton, Burberry, Benetton und Versace betreut.

2010 zeigte sich Mango bei dem Senderkonglomerat Pro Sieben Sat 1 Media erstmals im deutschen Fernsehen - und zwar mit kurzen Einspielern in den Werbepausen der Sendungen „Red!" und „Stars & Stories". Nun erhöht der Modegigant seine Werbepräsenz im wichtigen Markt Deutschland, wo er bislang vor allem auf Print- und Plakatwerbung setzte.

Der erste Mangoshop wurde 1984 im Paseo de Gracia in Barcelona gegründet. Heute ist Mango mit über 8600 Mitarbeitern und 1700 Shops in über 100 Ländern vertreten. Von Anfang an engagierte das Label Topmodels. Claudia Schiffer stand von 1992 bis 1995 im Zentrum aller internationalen Werbekampagnen. In den 90er Jahren standen Supermodels wie Naomi Campbell, Christy Turlington und Eva Herzigova für Mango vor der Kamera, später auch Hollywoodgrößen wie Penelopé Cruz, Scarlett Johansson und Elizabeth Hurley.

Kate Moss wurde 1974 als Tochter einer Boutique-Managerin in London geboren. Mit 14 Jahren wurde sie am JFK-Flughafen in New York von Sarah Doukas, Gründerin der Modelagentur Storm, entdeckt. Mit Calvin Klein startete Moss ihre Karriere und warb in Printmedien sowie auf Plakaten für die Unterwäsche der Marke. In den 90ern machte sie dann den internationalen Topmodels Konkurrenz.

1994 wurde sie für ihre Party-Exzesse bekannt bis schließlich 2005 Fotos durch die Weltpresse gingen, die sie beim Kokain schnupfen zeigten. Daraufhin kündigten Labels wie Chanel, H&M und Burberry ihre Verträge. Nichtsdestotrotz war sie 2010 mit knapp 10 Millionen Jahreseinkommen nach Gisele Bündchen und Heidi Klum auf Platz 3 der bestbezahlten Topmodels. Monika Lykowska
Meist gelesen
stats