Spot-Premiere: Jogi Löw spielt wieder den Pflege-Coach für Nivea for Men

Freitag, 29. April 2011
-
-

Beiersdorf verlagert den Schwerpunkt seiner Werbemaßnahmen auf Nivea for Men. Der Hamburger Kosmetikriese startet in der kommenden Woche eine massive TV-Kampagne für seine Männerpflegelinie. Als Testimonial fungiert einmal mehr Nationalcoach Joachim Löw, der seinen Vertrag mit Beiersdorf in diesen Tagen um zwei Jahre verlängert hat. HORIZONT.NET zeigt den Spot vorab.


Um die männliche Zielgruppe von Nivea-for-Men-Produkten zu überzeugen, verknüpft Beiersdorf die von Draft FCB in Hamburg entwickelte TV-Kampagne einmal mehr mit einer bundesweiten Verbraucheraktion im Handel. So werden Konsumenten in dem von Star-Regisseur Detlev Buck abgefilmten TV-Spot unter dem bereits 2010 erprobten Motto „Jogis 11“ aufgerufen, Nivea-for-Men-Produkte im Wert von 11 Euro zu kaufen. Wer den Kassenbon anschließend einsendet, erhält als Belohnung eine offizielle DFB-Tasche.

Der TV-Spot, den Carat auf reichweitenstarken Sendern schaltet, wird von Funkspots und Online-Aktivitäten auf niveaformen.de flankiert. Für die Online-Aktivitäten ist Neteye verantwortlich, den POS-Auftritt gestaltet Brand on Fire.

Joachim Löw tritt bereits zum dritten Mal in einer TV-Kampagne für Nivea for Men auf - und die aktuelle wird auch nicht die letzte sein. Wie Beiersdorf bekannt gibt, wird die Zusammenarbeit mit dem Trainer der deutschen Fußball-Nationalelf über das Jahr 2011 hinaus fortgesetzt. Der neue Vertrag hat laut Unternehmensangaben eine zweijährige Laufzeit.

Thomas Schönen, Leiter Konzernkommunikation von Beiersdorf, begründet die Verlängerung damit, dass Löw "ideal" zu der Pflegemarke passe. "Mit ihm als Kooperationspartner ist es gelungen, die Nr. 1 Position von Nivea for Men weiter zu festigen und unseren Marktanteil in Deutschland um knapp zwei Prozentpunkte zu steigern“, so Schönen. Zudem habe Beiersdorf im vergangenen Jahr durch die Kampagne zahlreiche Neuverwender für die Marke gewonnen.

Der Markt für Männerpflege ist hart umkämpft, und Nivea for Men muss sich mit einer stetig steigenden Zahl von Konkurrenten auseinandersetzen. So stieg Unilever Deutschland im Frühjahr 2010 mit der Marke Dove Men + Care in den Markt ein und startete dafür die größte Kampagne in der Geschichte der Marke. Auch der Düsseldorfer Konsumgüterkonzern Henkel kündigte Anfang 2011 an, seine Haarpflegemarke Syoss auf die Männerwelt zu übertragenmas
Meist gelesen
stats