Spot-Premiere: Fanta ernennt sich zum "Sponsor der Fantasie"

Freitag, 14. Juni 2013
Szene aus dem Spot (Foto: Coca-Cola)
Szene aus dem Spot (Foto: Coca-Cola)


Fanta wendet sich den Großen zu - in dem neuen TV-Spot, der von einer "Spielplatz-Initiative" begleitet wird, richtet sich die Getränkemarke aus dem Hause Coca-Cola explizit an Eltern. Laut offizieller Mitteilung will Fanta drauf aufmerksam machen, mit wie viel Fantasie Kinder spielen - und fördert deshalb 100 sanierungsbedürftige Spielplätze in Deutschland. Der Commercial zeigt eine Fantasiesituation, in der Elfen, Superhelden und eine Prinzessin ein Wüstenschloss vor einem angreifenden Roboter mit Erfolg verteidigen. Am Ende startet eine leuchtend gelbe Rakete, die sich in eine Fanta-Flasche verwandelt. Die Szenerie ändert sich, der Zuschauer sieht eine Familie, die das Geschehene auf einer Sandburg an einem See gespielt hat. Fanta kürt sich selbst zum "Sponsor der Fantasie" und bewirbt seine Spielplatz-Initiative mit einem Verweis auf die Facebook-Seite der Aktion. Dort ist der Spot auch in einer längeren Fassung zu sehen.

Zudem können die Nutzer bis zum 31. Juli auf einer eigenen Microsite abstimmen, welche Spielplätze gefördert werden sollen. Mit dem Spot will sich Fanta laut der Mitteilung gezielt an die Zielgruppe der Eltern richten. Der Clip wird dazu im Abendprogramm auf den reichweitenstarken Sendern ausgestrahlt. Auf dem eigenen Facebook-Kanal sollen sich Erwachsene laut Mitteilung über die Spielplatz-Initiative austauschen und inspirieren lassen.

Die verantwortliche Kreativagentur ist Jung von Matt/Neue Elbe, Hamburg. Executive Creative Director bei der Agentur ist Tobias Grimm. Regie führte das Duo Alex & Steffen, die Konzeption sowie die PR-Aktionen kommen von Faktor 3, Hamburg. Die Mediaplanung übernahm Mediacom, Düsseldorf. Das digitale Konzept entwickelte Argonauten G2, Berlin. tt
Meist gelesen
stats