Spot-Premiere: Ergo startet Werbeoffensive für den Kundenanwalt

Freitag, 05. August 2011
Anzeigenmotiv für den Ergo-Kundenanwalt
Anzeigenmotiv für den Ergo-Kundenanwalt

Vor wenigen Tagen erst hatte Vorstandschef Torsten Oletzky auf der Pressekonferenz zum Ergo-Skandal den Kundenanwalt als Teil des Maßnahmenpakets präsentiert, mit dem der Konzern künftig die Rechte seiner Versicherten stärken und Skandale wie in den vergangenen Monaten verhindern will. Jetzt wird der von Ergo ins Leben gerufene Interessenvertreter auch zum Werbethema. Bereits in der kommenden Woche startet der Düsseldorfer Versicherungsriese eine Kampagne, die den Kundenanwalt bekannt machen soll. HORIZONT.NET zeigt den Spot vorab.
Der von der Berliner Agentur Aimaq von Lobenstein (früher Aimaq & Stolle) entwickelte TV-Spot ist bereits der achte aus der Dachmarkenkampagne „Versichern heißt verstehen“, die im letzten Jahr gestartet ist und unterscheidet sich entsprechend auch kaum von den Vorgängerspots. In dem von Czar Film Berlin unter der Regie von Simon Verhoeven produzierten 30-Sekünder ist die von Schauspielerin Birte Glang ("Soko Köln", "Unter uns") verkörperte Hauptdarstellerin - eine Ladenbesitzerin - verzweifelt auf der Suche nach „Gerechtigkeit bei einer Versicherung“ und äußert den Wunsch nach Unterstützung.

An dieser Stelle kommt Ergo ins Spiel. "Verstanden!", sagt eine Stimme aus dem Off, die dann sogleich den Kundenanwalt des Konzerns vorstellt. "Der ist im Streitfall nicht für uns da, sondern für Sie", verspricht Ergo am Ende des Commercials, das Carat ab kommender Woche auf reichweitenstarken Sendern schaltet. Flankiert wird die TV-Offensive von Anzeigenschaltungen. Zudem wird der Kundenanwalt auf der Kampagnen-Website vorgestellt.

Ergo hatte die Berufung eines Kundenanwalts bereits Ende 2010 angekündigt. Laut Unternehmensangaben soll dieser als neutrale Instanz im Konfliktfall zwischen Kunde und Ergo schlichten und dem Konzern Denkanstöße geben. Zudem soll er sich um weitere von Ergo ins Leben gerufene Initiativen wie den Kundenbeirat, die Kundenwerkstatt und die Verstehensgarantie kümmern. Ergo ist nicht das einzige Unternehmen aus der Finanzdienstleistungsbranche, das seinen Kunden einen Anwalt zur Seite stellt. Auch die Commerzbank hat im Sommer 2010 im Rahmen ihrer Kundencharta-Kampagne einen Anwalt für die Verbraucher installiert. mas
Meist gelesen
stats