Spot-Premiere: Ecco versetzt Girlies in Hochstimmung

Donnerstag, 16. August 2012
Auch Anzeigen gehören zum Mediamix
Auch Anzeigen gehören zum Mediamix

Ecco knöpft sich die junge Zielgruppe vor - und das stärker als jemals zuvor. Eine Werbeoffensive soll vor allem Teenager für die neuen High-Heels des dänischen Schuhproduzenten begeistern, die mit der Herbst/Winter Kollektion 2012 erstmals unter dem Label "Sculptured" in den Handel kommen. Entsprechend jugendaffin ist auch der Mediamix.
Neben klassischen Medien nutzt Ecco bei seiner "Smile"-Kampagne vor allem das Internet und Social Media, um die jugendliche Zielgruppe anzusprechen. Im Mittelpunkt steht die eigens gelaunchten Microsite. Auf der im Magazin-Look gestalteten Website bietet das Unternehmen neben diversen Hintergrundinformationen auch Stylingtipps, Videos und ein internationales Gewinnspiel an. Auf Facebook ist Ecco natürlich ebenfalls präsent. Außerdem können sich Surfer bei einem Gewinnspiel auf Pinterest kreativ austoben und selbst Assoziationen zu verschiedenen Themen einreichen. „Mit der Einbindung von Magazin-Elementen und der starken Verknüpfung mit Social Media erreichen wir die Konsumenten dort, wo sie sich aufhalten und treffen ihre Interessen“, sagt Janine Lupprian, Marketingleiterin bei Ecco Deutschland.

Auf die Reichweite der klassischen Medien verzichtet Ecco aber nicht. Nach den positiven Erfahrungen mit der TV-Kampagne im vergangenen Jahr zeigt die Schuhmarke auch diesmal wieder Präsenz in den deutschen Werbeblöcken. Das von der Agentur Quaker City Mercantile entwickelte Commercial ist ab September auf reichweitenstarken Sendern zu sehen. Flankiert wird der Auftritt von Printmotiven (Fotograf: Michael Dwornik), die in auflagenstarken Fashionmagazinen geschaltet werden. Ergänzend kommen noch Dekorations- und Print-Materialien am POS zum Einsatz. mas
Meist gelesen
stats