Spot-Premiere: E wie einfach geht ins TV

Mittwoch, 09. Januar 2008

Bislang versuchte der Stromdiscounter E wie einfach, regionalen Versorgern mit Plakaten und Anzeigen Kunden abzujagen. Nun steigt die Kölner Eon-Tochter erstmals in die TV-Werbung ein - und folgt damit dem EnBW-Ableger Yello Strom. Als zweiter Billiganbieter eines großen Energiekonzerns wirbt E wie einfach seit dieser Woche mit einem Commercial seiner Hamburger Stammagentur Philipp und Keuntje auf Sendern wie RTL und N24. Das Commercial (Produktion: Cobblestone, Hamburg) setzt das Tarifprinzip des vor rund einem Jahr an den Start gegangenen Anbieters mit einer einfachen Idee in Szene: Aus angeschalteten Elektrogeräten springen den Bewohnern einer Wohnung Cent-Stücke entgegen. Damit soll verdeutlicht werden, dass E wie einfach seinen Kunden verspricht, pro Kilowattstunde immer 1 Cent unter dem Preis des jeweiligen örtlichen Grundversorgers zu liegen.

Die Eon-Tochter hatte erst im Dezember eine Kooperation mit der Schwarz-Gruppe genutzt, um ihre Kundenbasis zu verbreitern. Damals waren Strom-Angebote des Anbieters über die Filialen von Lidl und Kaufland vertrieben worden. E wie einfach hat seit seinem Start rund 400.000 Kunden gewonnen. jh
Meist gelesen
stats