Spot-Premiere: E wie Einfach startet mit Heimat Hamburg in den Werbeblöcken durch

Donnerstag, 23. Februar 2012
-
-

E wie Einfach schlägt ein neues Kapitel in seiner Werbegeschichte auf. Am morgigen Freitag gibt der Kölner Discounter aus dem Eon-Konzern den Startschuss für eine Kommunikationsoffensive, die der Marke neue Impulse geben soll. Der Auftritt ist zugleich die erste Arbeit der frischgebackenen Leadagentur Heimat Hamburg. HORIZONT.NET zeigt die TV-Spots vorab.
Die 2011 gegründete Hamburger Heimat-Niederlassung hatte Ende 2011 Philipp und Keuntje bei E wie Einfach abgelöst. Mit den vom neuen Stammbetreuer gemeinsam mit Big Fish, Berlin, produzierten TV-Spots wagt E wie Einfach einen kreativen Neuanfang: Anders als die TV-Spots aus dem Jahr 2011, die unter dem Motto "Jetzt wechseln und sparen" vor allem auf den günstigen Preis abhoben, rückt ab sofort die übergeordnete Botschaft „einfach“ in den Fokus.

Die neue Markenausrichtung wird künftig auch über den Spruch „Ist doch ganz einfach!“ transportiert, der bereits früher gelegentlich in der Kommunikation zum Einsatz kam und nun erstmals als Claim genutzt wird. "Mit ,günstig´ identifiziert sich keiner – aber mit einer Haltung. Und die haben wir", erklärt Katja Steger, Bereichsleiterin Marketing, gegenüber HORIZONT.NET. Schon der Unternehmensname stehe für das, was den Discounter besonders mache. Das gelte auch für den Claim. Dieser unterstreiche, "dass der Kern unserer Marke eben die Einfachheit ist", so Steger weiter. Ziel der Neuausrichtung sei es, die Markenbotschaften auf das Wesentliche zu reduzieren. Mit dem Fokus auf den Wert Einfachheit wolle die Eon-Tochter bei den Kunden Vertrauen schaffen und ihnen Sicherheit geben.

Im Mittelpunkt der Werbeoffensive steht das Medium TV: Die beiden Heimat-Kreativdirektorinnen Jo Marie Farwick und Nicole Holzenkamp haben mit Bigfish neben einem 45-sekündigen Imagefilm sechs weitere Produktfilme entwickelt, die im späteren Verlauf der Kampagne den Grundgedanken des Imagespots aufnehmen und vertiefen sollen. Die für Planung und Einkauf zuständige Münchner Agentur MediaEdge wird die Spots ab dem morgigen Freitag auf reichweitenstarken Sendern wie ARD, RTL, Pro Sieben, Sat 1, Vox und Kabel Eins schalten.

Flankiert wird die TV-Offensive von Onlinemaßnahmen. Neben Bannern kommen auch Pre- und Midrolls zum Einsatz (Einkauf: MediaCom Interaction Düsseldorf). Werbung in Printmedien ist nicht geplant. Das Werbebudget soll in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr stabil bleiben. 2011 ließ sich E wie Einfach laut Nielsen seine Werbekampagnen brutto 10 Millionen Euro kosten. mas
Meist gelesen
stats