Spot-Premiere: Deutsche Bank will unsichere Kapitalanleger gewinnen

Freitag, 16. April 2010
-
-

Mit einem neuen TV-Spot versucht die Deutsche Bank der krisenbedingten Zurückhaltung von Kapitalmarktanlegern zu begegnen. Das Kreditinstitut mit Sitz in Frankfurt rührt die Werbetrommel dabei vor allem für sein Anlagemodell „Privat Mandat". Ab dem heutigen Freitag ist der 20-Sekünder bei öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern zu sehen. In dem Commercial erhält ein Anleger die Nachricht, dass der Dollar steigt. Auf die Frage „Ist das gut oder schlecht für dich?" kann dieser jedoch keine klare Antwort geben. Alfredo Flores, Global Head Marketing & Communications Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden, erklärt das Problem folgendermaßen: „Anleger verfügen heute zwar über umfassende Börsen- und Finanzmarktinformationen, können aber die konkrete Relevanz für ihre eigene Geldanlage nicht mehr erkennen."

Viele Anleger hielten sich daher mit privaten Anlageentscheidung zurück. Flores: „Mit Angeboten wie dem Deutsche Bank Privat Mandat geben wir den Kunden eine adäquate Lösung, um auch in einem unwägbaren Umfeld in die Kapitalmärkte zu investieren."

Entwickelt wurde der Spot vom Ogilvy-Team Simon Oppmann und Peter Römmelt in Frankfurt. Gemeinsam mit der Berliner Filmproduktionsfirma Jo!Schmid wurde der Film unter der Regie von Martin Schmid produziert. hor
Meist gelesen
stats