Spot-Premiere: Dacia befreit Autokäufer aus der Schuldenfalle

Montag, 07. September 2009
-
-

Renault tut derzeit alles, um mit seiner Billigmarke Dacia von der Wirtschaftskrise und der Kaufzurückhaltung der Verbraucher zu profitieren. In seinem neuen Imagespot hebt der französische Autobauer noch stärker als bislang den fairen Preis der Dacia-Modelle hervor, für die sich Verbraucher anders als beim Kauf herkömmlicher Neuwagen nicht verschulden müssen. In dem Commercial ersetzt Renault das Fahrzeug als teuer erarbeitetes Statussymbol einfach durch ein günstiges Auto, das mit Familienwerten wie Sicherheit und Geräumigkeit aufwartet. Der von Publicis Frankfurt entwickelte 25-Sekünder besteht aus einer schnellen Abfolge von Lebensabschnitten mit der immer gleichen Entscheidungsfindung: Ein Mann sieht eine Werbung, verliebt sich in das Gefährt und verschuldet sich, um sein Traumwagen zu kaufen. Nach kurzer Zeit verliert er das Interesse und entdeckt ein besseres Modell, das ihm und seinem aktuellen Lebensstandard scheinbar mehr entspricht.

Erst mit dem Kauf eines Dacias durchbricht er den Teufelskreis und legt sich ein Auto zu, für das er weder Schulden noch Nächte voller Arbeit in Kauf nehmen muss. Den Imagefilm produzierten WAM Publicis und The Gang-Madrid unter der Regie von Vincent Lobelle. Der Spot wird in mehreren europäischen Märkten zu sehen sein, allerdings nicht in Deutschland. nk
Meist gelesen
stats